Nachhaltige Blumendeko für Hochzeiten und Events

-

Heute möchten wir dir eine neue Möglichkeit vorstellen, die Blumendeko für eure Hochzeit nachhaltiger zu gestalten und dabei auch noch Kosten zu senken.

Das geht mit Second flowers. Über die Plattform könnt ihr euch Blumendeko regional auf zwei Veranstaltungen teilen. Dabei geben die einen die Blumendeko weiter und die anderen nehmen sie gebraucht entgegen. Das geht auch abseits von Hochzeiten: ihr könnt Blumendeko auch zum Bespiel für eine Taufe, einen Geburtstag, ein Firmenevent oder einfach als Second Hand Blumendeko für eure Gastronomie und Hotellerie übernehmen. 

Wir haben mit der Gründerin Alexandra (Alex) gesprochen. 

Foto: Anna Mardo

Liebe Alex, wie kamst du auf die Idee, dieses Konzept umzusetzen und Blumendeko weiterzugeben?

Ich habe selbst erlebt, wie es sich anfühlt, am nächsten Tag in einem Blumenmeer zu stehen, das keiner mehr braucht. 
Wir haben im Jahr 2017 geheiratet und so ging es mir am Tag nach unserem großen Fest. Unsere Blumendeko bestand aus vielen Vasen, und zwar ganz gezielt, denn wir wollten sie den Gästen mitgeben. Wir haben daher schon in der Ansprache an unsere Gäste darum gebeten, dass jede:r, der die Feier abends verlässt, die Blumendeko von seinem Tisch mitnimmt. Das haben einige getan, ganz viele aber nicht. Als wir am nächsten Morgen nochmal in den Saal kamen, bin ich fast umgefallen: es war noch so viel übrig. Wunderschön, aber einfach nutzlos geworden! Die wenigen (Übernachtungs-)Gäste, die noch da waren, wurden darum quasi „gezwungen“ noch reichlich mitzunehmen, aber begeistert waren sie nicht: es war einfach zu viel. Ihre Rückmeldung war dann aber interessant, denn die Blumen waren noch eine Woche lang wunderschön. 

Aus dieser Erfahrung heraus hatte ich sofort die Idee zu Second flowers im Kopf. Nur wie das Leben so spielt, war es nicht der richtige Zeitpunkt, damit loszulegen. Gut drei Jahre später habe ich aber allen Mut zusammen genommen und mich selbstständig gemacht und sehe nun, wie gut das Konzept angenommen wird. Die Second flowers stecken noch in den Kinderschuhen, aber sie werden wachsen und werden groß, davon bin ich überzeugt! Und unsere Partner:innen ebenfalls! 

Floristin bin ich selbst übrigens nicht: ich bin Umweltingenieurin, habe Ökobilanzen erstellt und war viele Jahre im Vertrieb und dem Marketing. Ich bin also eher für Vermarktung, Netzwerke und den Nachhaltigkeitsgedanken zuständig. Und die Florist:innen für den wunderschönen blumigen Teil! In all ihrer kreativen Freiheit!

Mit Second flowers hast du eine Plattform geschaffen, auf der man das Blumenkonzept seiner Hochzeit zur Weiterverwendung anbieten kann. Wie funktioniert das genau?

Ganz genau. Bei uns entsteht ein Marktplatz für Second Hand Blumendeko. Man kann seine Blumendeko bei Second flowers zur Weitergabe einstellen oder Blumendeko über Second flowers gebraucht beziehen. Wir lassen ein Angebot entstehen, das es so noch nicht gegeben hat. Seit Dezember 2020 sind wir sehr aktiv und vernetzen uns mit ganz vielen Menschen aus der Hochzeits- und Eventbranche. Darunter natürlich – passend zum Blumenthema – Florist:innen. Nachhaltigkeit ist ein Wert, der uns verbindet. 

Wir sind sehr stolz, inzwischen an einigen Stellen Deutschlands Partner:innen zu haben, die das Konzept kennen und sehr gerne unterstützen möchten. Denn auch den Florist:innen tut es um die Blumendeko am Tag nach dem großen Fest leid. Zwar wird ein Teil der Deko auch gern verschenkt, in ganz vielen Fällen bleibt aber eine große Menge Blumendeko über und ist eigentlich noch tagelang wunderschön. Die Florist:innen werben deshalb schon bei der Planung der Blumendeko für Second flowers. So haben wir die Chance, ihr ein zweites Leben zu schenken, ihren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren und durch’s Teilen gleichzeitig Kosten zu senken. 

Anhand des Moodboards, welches inzwischen viele Florist:innen erstellen oder von Inspirationsfotos und dem Angebot, können wir das Angebot zur Weitergabe einstellen. Die Infos schickt uns entweder das Brautpaar oder die Florist:in selbst. 
Wer lieber bei seiner Lieblingsflorist:in als bei der regionalen Partnerflorist:in plant, darf das natürlich! Schon alleine deswegen, weil Second flowers ein Start-up ist und daher noch gar nicht flächendeckend Partner:innen hat. 

Und wer Blumendeko gebraucht übernehmen möchte, findet auf unser Homepage das aktuelle Angebot. Man sieht in einer Art „Onlineshop“ wo und wann eine Blumendeko angeboten wird und kann diese einfach „in ihren Warenkorb legen“. 

Sollte hier nicht das passende Angebot enthalten sein, können Paare auch ein Gesuch anmelden, das wir bei unseren Partnerflorst:innen vormerken. So können wir möglicherweise dennoch zwei Nutzer:innen für eine Blumendeko miteinander verbinden.

Bei einer Hochzeit gibt es ja einiges an Blumendeko: den Brautstrauß, den Anstecker für den Bräutigam und vielleicht sogar Familienmitglieder, Haarkränze, Tischdeko. Gerade erstere will man ja ungern weitergeben. Welche Teile der Deko werden bei Second flowers zur Zweitnutzung angeboten? 

Ein wichtiger Punkt: bei Second flowers geht hier primär um die Tischdeko und die Blumendeko in der Kirche oder rund um die freie Trauung! 
Der Brautstrauß steht im Mittelpunkt der Blumendeko und gehört zur Braut, da geht kein Weg daran vorbei! Da wird auch nicht geteilt. Auch, weil der Brautstrauß von der Florist:in ganz individuell an die Braut angepasst wird: an das Kleid, an die Statur, in der Form mal kleiner und ruhiger und mal größer und ausladender. 

Mehrere kleine Blumenvasen stehen auf deinem gedeckten Tisch.
Foto: Heute Session

Und dennoch können ganz unterschiedlich aussehende Brautsträuße zu einer Tischdeko passen, wenn sich Farben und Blüten wiederholen. 
Wer da ganz sicher gehen möchte, sollte daher bei einer Florist:in bleiben, obwohl auch ein Wechsel möglich ist: Tischdeko übernehmen und den Rest von einer anderen Florist:in anfertigen lassen. Aus einer Hand ist aber der Weg, den wir empfehlen.

Auch für die Anstecker für den Bräutigam oder Trauzeugen, den Wurfstrauß, Haarkränze oder Armkränzchen, Sträuße für die Braujungfern und Ähnliches gilt: diese floralen Elemente werden nicht weitergegeben. Sie sind für die Beteiligten Erinnerungsstücke und werden zudem den ganzen Tag am Körper getragen – warm und schlecht mit Wasser versorgt.

Wie funktioniert die Logistik zwischen den Hochzeiten oder Events?

Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten: 
Florist:innen bieten meist einen Aufbau und Abbau der Blumendeko an. Wenn also am Folgetag abgebaut wird, kann die Blumendeko direkt wieder eingeladen und zur nächsten Location gebracht und dort aufgebaut werden. Die meisten unserer Partnerflorist:innen werden dabei die Gelegenheit nutzen und nochmals über die Blumendeko schauen, damit das zweite Paar es auch sicher schön hat. 

Es besteht aber auch die Möglichkeit, die Blumendeko am Morgen nach der ersten Hochzeit selbst abzuholen und aufzubauen. Mit „selbst“ sind dann aber eher Freunde oder Familienmitglieder gemeint, dann das Brautpaar soll an seinem Hochzeitsmorgen nicht mehr Blumendeko transportieren. 

Welche Vorteile hat die Wiederverwendung des Blumenschmucks? 

Gleich mehrere! Wir verringern z.B. den ökologischen Fußabdruck der Blumendeko, weil wir neue Blumendeko unnötig machen. Je nach Saison und Regionalität können Blumen sehr unterschiedlich große ökologische Auswirkungen mit sich bringen. Saisonale und möglichst regionale Blumen vorzuziehen, ist dabei ein guter erster Schritt.  

Wenn ihr hierauf weniger genau gucken wollt, dann könnt ihr den Fußabdruck senken, indem ihr Blumendeko teilt. Ihr braucht sie auch einfach am Folgetag nicht mehr! Und das zweite Paar freut sich. Das zweite Paar kann sich, neben den verbesserten ökologischen Auswirkungen, die Planung ein Stück weit erleichtern, denn das übernehmen die Anderen für sie. Ich finde, es ist wie eine kleine Teilplanung der Hochzeit, die am Ende nicht kostet, sondern sogar Geld spart. 

Denn beide Blumennutzer zahlen durch’s Teilen weniger für die Blumendeko. Sie sparen bis zu 40% auf den Teil, der weitergegeben wird. Bei einer Blumendeko im Wert von 1.000 EUR sind das immerhin 400 EUR weniger. 

Es ist also ein Vorteil aus ökologischer Sicht und mit Blick auf das Hochzeitsbudget.  

Wer kann Second flowers aktuell schon nutzen? 

Ein festlich gedeckter Tisch mit Blumendeko.
Foto: Julia Svea Photography

Jeder, der Blumendeko von seiner Hochzeit weitergeben will oder gebraucht annehmen möchte. So langsam gehen die Planungen der Blumendekos für diese Saison in die finale Phase und dann können wir die fertigen Konzepte bei Second flowers eingestellt. 

Wer im aktuellen Angebot nicht fündig wird, kann auch ein Gesuch vormerken! Je mehr Menschen von dieser neuen Möglichkeit wissen und mitmachen, umso größer wird die Chance, dass es „matcht“. Daher muss und wird die Plattform wachsen und eine tolle Option bieten.

Alle aktuellen Angebote findet ihr auf www.secondflowers.de im „aktuellen Angebot“ und auch auf unserem Instagram Account @secondflowers.de.

Eine Sache hast du uns noch nicht verraten: wir können das Teilen von Blumendeko auch über Hochzeiten hinaus viel weiter denken, richtig? 

Absolut, denn Blumendeko weitergeben muss nicht nur auf Hochzeiten stattfinden! 
Wenn sonntags eine (freie) Taufe stattfindet oder eine Kommunionsfeier oder samstags ein runder Geburtstag oder eine silberne/goldene Hochzeit, dann können Second flowers auch zum Einsatz kommen. Oder in der Gastronomie: wie wäre ist mit regelmäßigen Second flowers als Art „Blumenabo“ für Gastronomen und Hotelliers!? 

Und weil es auch auf Firmenfeiern hübsch sein darf, sind die Second flowers hier ebenso einsetzbar. 

Wir dürfen lernen, vielfältig zu nutzen, was da ist!

 

Liebe Alex, zum Abschluss noch eine Frage hinsichtlich Hochzeits- und Eventlocations: warum sollten Raumvermieter:innen von Second flowers wissen? 

Locationbetreiber:innen sind in den meisten Fällen diejenigen, die als Erste von einer Veranstaltung wissen, weil sie gebucht werden. Und sie sind tolle Berater:innen, kennen eine Vielzahl von Dienstleister:innen und können tolle Tipps geben! Wir haben damals auch einige Empfehlungen unserer Hochzeitslocation angenommen und waren sehr dankbar. Hätte ich damals gesagt bekommen, wir können uns nach Blumendeko auch bei Second flowers umsehen oder unsere Blumendeko weitergeben, wäre das sicher interessant für uns gewesen. 
Daher freue ich mich sehr, auch mit Locationvermieter:innen direkt in Kontakt zu treten. Sie sind ja schließlich diejenigen, die am Tag nach einem Fest die Säle sehen und all die Blumendeko verteilen oder entsorgen müssen. Sie kennen also „das Problem“ – ich freu mich, wenn wir gemeinsam dafür sorgen, dass weniger Blumendeko in der Tonne landet.  

Wir finden die Idee von Alex echt super – Bei der Hochzeitsdeko nachhaltig sein und dabei auch noch Geld sparen? Eine Win-Win Situation, die sich definitiv kein Brautpaar entgehen lassen sollte. Vor kurzem ist auf dem Second flowers-Blog ein Artikel über RAUMPERLE erschienen. Hier erfahrt ihr, was Räume vermieten eigentlich mit Nachhaltigkeit zu tun hat.

Share this article

Letzte Beiträge

Die beliebtesten Musiksongs auf Hochzeiten 2022

Die Liste an möglichen Liedern für die Hochzeit ist elendig lang? Hier findest du die besten Lieder für jeden Abschnitt deines Hochzeitstages.

Raum frei? – Warum du deinen leerstehenden Raum unbedingt vermieten solltest

Du hast einen Raum, der oft freisteht? Warum du deinen leeren Raum unbedingt vermieten solltest und was du dabei beachten musst, erfährst du hier!

GUT FEIERN- Ein Charity- Kinderevent der besonderen Art

Ein besonderes Charity Event für bedürftige Kinder auf dem Gut Karlshöhe in Hamburg! GUT FEIERN war ein wirklich wunderschöner Tag für alle Beteiligten!

Eventschiff Grosser Michel im Hamburger Hafen: Luxuriös feiern auf dem Wasser

Exklusiv feiern auf dem Wasser? Das Eventschiff "Grosser Michel" macht diesen Traum zur Realität! Die perfekte Event- und Businesslocation!

Top 10 Locations am Wasser

Am Wasser ist es doch am schönsten! Wir haben die schönsten Locations auf und am Wasser rausgesucht. Maritimes Urlaubsfeeling garantiert!

Beliebte Kategorien