Bier, Bike und Tüftelei – ein Traum wird wahr!

Norbert Wudick, begeisterter Rennradfahrer mit Faible für den Triathlon, hat sein Hobby zum Beruf gemacht und lebt nebenbei auch noch seine Leidenschaft fürs Tüfteln aus. Dabei hat der Fahrrad- und Sport-Equipmenthändler immer den größtmöglichen Nutzen für seine Kunden im Blick. Nachdem er mit dem Bier-Bullitt-Bike eine mobile Zapfanlage auf zwei Räder gesetzt hat (die wir bei unseren Feierabendwalks schätzen lernten), erstaunt er mit seinem neuesten Coup nicht nur technikaffine Vielradler: er hat das weltweit einzigartige Lastenrad mit Pinion-Getriebe entwickelt.

Mit dem Fahrrad unterwegs sein und jederzeit ein kühles Bierchen trinken können? Das wär´s!

Das Bier Bullitt Bike bestückt mit Bier der Union Brauerei Bremen bei unserem Feierabendwalk

Auf einer Geburtstagsfeier wird die Idee in lustiger Runde geboren und anschließend von Norbert Wudick weiterentwickelt. „Eine übliche Zapfanlage auf einem Rad sieht ja nicht so gut aus und ist auch während der Fahrt unpraktisch und lästig“, erzählt Wudick von der Geburtsstunde seines Bier-Bullitts. Im Gegenteil, es sollten die Designanforderungen für so ein Bier-Bike stimmen, Bier und Becher während der Fahrt sicher verstaut, das ganze Rad bei Pausen schnell auf- und umgebaut und das Bier außerdem gekühlt sein.

Deshalb macht sich der Tüftler auf die Suche, findet gar nicht weit weg von seinem Heimatort Fahrenhorst bei Bremen die Bottoms-up-Zapfanlage in Wildeshausen, mit der Bier von unten in spezielle Becher gezapft werden kann. In Zusammenarbeit mit der Berliner Design-Schmiede Rhino-Berlin entwickelte Wudick auf der Basis der dänischen Kult-Lastenräder dann das praktische Bier-Bullit Bike. Der Deckel ist schnell weggeklappt, Bierfass und Becher werden vor dem Start in der Box verstaut und das gekühlte Bier wird von unten in spezielle Becher gespeist. Das geht schnell, schäumt nicht zu sehr und es läuft auch kein Bier über (das heißt, der Schwund ist sehr gering). Mittlerweile gibt es zwei Modelle, die im Raum Bremen, Oldenburg und Hamburg gemietet werden können – für Junggesellenabschiede, Kohltouren, Unternehmensevents oder private Feste. Die Nachfrage ist stetig, die Biersorten werden nach Wunsch organisiert, die Leih-Becher sind mit im Mietpreis enthalten. Wudick steht selbst mit seinem Bier-Bullit Bike auf Messen und Festivals oder z.B. bei den Craft Beer Tagen der UNION Brauerei Bremen und er hat noch ein Cocktail-Bike dazu entwickelt.

Immer innovativ in Sachen Fahrrad-Optimierung

Als dann vor etwa zwei Jahren die ersten Fahrräder mit dem von deutschen Ingenieuren gerade erst entwickelten, fast wartungsfreien Pinion-Tretlager-Schaltgetriebe auf den Markt kamen, hat es nicht lange gedauert, bis bei Norbert Wudick wieder die Tüftlergedanken kreisen. Was wäre, wenn er dieses wartungsfreie Getriebe, mit einem ebenfalls langlebigen und wartungsfreien Riemenantrieb und einem supereffizienten E-Heckmotor auf einem Bullitt-Rahmen vereinen könnte? Vom Antrieb ist er überzeugt, die Nachfrage vielversprechend.

Norbert und sein Bullitt Bike – ein tolles Team!

Im Entwickler-Turbo dauert es von den ersten Ideen im November 2017 bis zur Marktreife im September 2018 gerade mal zehn Monate – mittlerweile überzeugen die ersten Pinion-Bullit-Bikes ihre neuen Besitzer. Die Vorteile sind klar: „Das Pinion-Getriebe mit sechs Gängen ist verkapselt im Tretlagergehäuse untergebracht. Es kann nicht verschmutzen, verbessert Schwerpunkt und Gewichtsverteilung und ist effizienter als andere Schaltungsarten“, erklärt Wudick. Der spezielle Hinterrad-Antrieb (von Neodrives Z20) überträgt die Kraft direkt aufs Rad und sorgt für blitzschnelle, verlustfreie Beschleunigung. Der Riemenantrieb ist wartungsfrei, leise und muss nicht geschmiert werden. „Außerdem hält der Riemen viel länger als jede Fahrradkette und läuft im Schnitt 20.000 Kilometer, bevor er ersetzt werden muss“, erklärt der Vater von vier Kindern, der mit seiner Familie in der Nähe von Brinkum bei Bremen lebt. Seinen Laden/Showroom hat er erst vor kurzem aus dem eigenen Gartenhäuschen an die B51 nach Seckenhausen (Delmenhorster Str. 36, 28816 Stuhr) verlegt, hier können alle Bullit-Bikes Probe gefahren werden. Auch das neue Pinion-Bullitt, das anders als das „Standard-Bullitt“ sogar in der Wunschfarbe lackiert werden kann.

Hintergrundinfo:

2006 gründen Norbert und Sabine Wudick ihre Firma Shark Sportswear mit
Kleidung und Equipment für Radsportler und Triathleten in Bremen-Stuhr. 2009 startet der erste Online-Shop www.sharksportswear.de , 2011 folgt www.orca-team.de, Ende 2015 www.bullit-bike.de für das Kult-Lastenfahrrad von Larry vs. Harry aus Dänemark. Seit 2017 ist das Bier-Bullitt-Bike am Start, seit September 2018 das Pinion-Bullitt Bike.

TEXT: Heike Mühldorfer

PS: Norbert ist Unterstützer/ Sponsor unseres Feierabendwalks. DANKE NORBERT, von Dir mit Deinem Bier Bike gezapft schmeckt das kühle Gold einfach am besten! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.