Durchlesen – unsere ganz persönlichen Buchempfehlungen

-

Moin da draußen! Oder da drinnen? Vermutlich bist auch Du aufgrund des Lockdowns (und des kalten Wetters da draußen) gerade eher nicht unterwegs, sondern hast es Dir im Warmen und Trockenen gemütlich gemacht. Wir alle verbringen momentan viel Zeit daheim, da Veranstaltungen noch immer nicht stattfinden können. Damit keine Langeweile aufkommt, möchten wir mit Dir unsere Lieblingsbücher teilen – damit Netflix sich auch mal ausruhen kann. 😉

Wir hoffen, Dir damit nicht nur einen Einblick ins Teams zu verschaffen, sondern auch neue Impulse geben zu können. Vielleicht ist ja das ein oder andere Buch dabei, das nur darauf wartet, von Dir gelesen zu werden. 🙂

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Stöbern und Schmökern und freuen uns über Dein Feedback.

Tascha Schnitzler

Die Kunst des klaren Denkens“ von Rolf Dobelli fand ich super, weil in kleinen Kapiteln unser seltsames Denken entlarvt wird. Macht Spaß und regt zum Umdenken an.

Stadt der Diebe“ von David Benioff ist ein tolles Buch. Eine spannende Geschichte, die gerade jetzt zur Corona-Leidens-Zeit noch mal deutlich macht: uns geht es sehr gut!

Natascha Wegelin find ich auch gut und finde sie regt nicht nur zur Altersvorsorge an, sondern motiviert Verantwortung zu übernehmen für die eigenen Finanzen und überhaupt. Darauf stehe ich ja.

Insgesamt hätte ich aber sehr gerne mehr Zeit um den Bücherstapel neben meinem Bett wenigstens mal anzuschauen… da liegen viele vielversprechende Titel… ich berichte gerne mehr.

Tabea Herrera

Ich finde, jede Frau sollte mal „Lean in“ von Sheryl Sandberg und Natascha Wegelins „Bali statt Bochum“ lesen. Wer den Lockdown nutzen möchte, um endlich seine Altersvorsorge anzugehen – das ist euer Buch!

Zurzeit lese ich gerade Brian Tracy: „Millionenschwere Gewohnheiten.“ Sehr inspirierend!

Svenja Diester

Tintenblut“ (Cornelia Funke): Für mich ein wirklich magisches Buch! Die Liebe zu Büchern wird auf jeder einzelnen Seite sichtbar. Jedes Kapitel beginnt mit einem Zitat aus einem berühmten Werk der Jugendliteratur – Leseinspiration frei Haus.

Tausend strahlende Sonnen (Khaled Hosseini): Ein Buch über die Kraft der Freundschaft und das Leben als Frau unter der Herrschaft der Russen und der Taliban in Afghanistan.

Die Blutlinie (Cody Mcfadyen): Eines der spannendsten und blutigsten Bücher, die ich je gelesen habe.

Deep Sea (James Nestor): Für alle die schon immer etwas mehr über die Tiefen unserer Ozeane erfahren wollten. Leichte Kost mit etwas Wissenschaft gepaart. Trotzdem lernen die Leser/innen, dass das Leben im Wasser keinesfalls bei einer Tiefe von 200 Metern endet. Ich werde niemals in meinem Leben Apnoetauchen gehen!

Irene Helwert

Ich lese momentan auch viel zu wenig und komme abends nicht über zwei Seiten ohne, dass mir die Augen zufallen. Zuletzt habe ich „Glücklich sein verleiht Flügel“ von Heike Holz gelesen.

ABER dafür lesen wir ganz viele Kinderbücher mit den Kids. Vielleicht auch eine Anregung für alle Eltern, die gerade versuchen Homeoffice und Kinderbetreuung so gut es geht zu schaffen.

Meine Empfehlungen: „Das große goldene PIXI-BUCH“ vom Carlsen Verlag; „99 Antworten auf Kinderfragen Was Eltern wissen müssen!“ vom gondolino Verlag; und Sophies Liebligsbuch „Zuhause ist, wo ich glücklich bin“ von Heidi & Daniel Howarth. Ansonsten eben alle Klassiker, wie „Der Kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupery oder die Geschichten der Brüder Grimm.

Annkatrin Mordau

Ich habe einige Bücher, die ich toll fand/finde, momentan lese ich viel zu wenig, leider!

Ein Buch, das mir echt gut gefallen hat, ist z. B. „Wo geht’s denn hier zum Glück“ von Maike van den Boom. Es geht um „Meine Reise durch die 13 glücklichsten Länder der Welt und was wir von Ihnen lernen können“.

Einerseits finde ich fremde Länder und Kulturen total spannend – hier wird man mit auf eine tolle Reise genommen. Andererseits lernt man, was Glück bedeuten kann… 

Claudia Adam

„Zuckerfrei – die 40 Tage Challenge“ von Hannah Frey ist mein Projekt für den Jahresstart. Leider sind die viele Rezepte nicht vegetarisch/vegan, aber es hilft bei der Motivation, auf Zucker zu verzichten und gibt eine gute Einführung, finde ich. Wirklich wärmstens kann ich die veganen Kochbücher „The Lotus and the Artichoke“ empfehlen – viele meiner liebsten Gerichte, die ich auf Reisen kennenlernen durfte, sind dort vertreten. Yummi!

Ayurveda/Persönlichkeitsentwicklung: Ich habe mit den Büchern von Sarah Rose Ketabi sowie Dana Schwandt begonnen und direkt Feuer gefangen. Ich habe das Gefühl, die beiden Frauen haben einiges zu Teilen, was meinen Weg in Zukunft begleiten wird.

Außerdem gibt es ein Buch, das vor ein paar Jahren mein Leben irgendwie verändert hat, indem es mir neue Impulse und Mut gab: „Du musst Dich nicht entscheiden, wenn Du tausend Träume hast“ von Barbara Sher.

Julia Radisch

Mein stetiger Vorsatz: Mehr lesen. 

Ich bin wirklich keine Leseratte, aber wenn ich mal die Zeit und Konzentration finde, lese ich sehr gerne die Kriminalromane von Joy Fielding, aktuell den Titel „Die Katze.“ Und da ich immer etwas länger an einem Buch sitze, muss es für mich besonders einfach sein, wieder reinzukommen – und das geht bei diesem Buch ganz gut.

Das Thema „Mann und Frau“ finde ich so faszinierend, dass ich mir vor einer Weile das Buch „Männer sind anders, Frauen auch.“ (John Gray) zugelegt habe. Dies ist sehr witzig geschrieben, hilft beide Seiten besser zu verstehen und eignet sich prima fürs Schmökern zwischendurch.

Ansonsten höre ich einfach sehr gerne TrueCrime-Podcasts und möchte da gerne noch zwei Empfehlungen raushauen: „Verbrechen„(ZEIT) und „Das allerletzte Interview“ (Visa Vie) – den Zweiteren habe ich wirklich verschlungen, weil er einfach so unfassbar spannend ist. Props gehen raus an Visa Vie für ihr erstes Buch/ihren ersten Podcast, in dem sie ihre Biografie grandios in Form einer Kriminalgeschichte verpackt hat.

Auf meiner 📚-Bucketlist stehen aktuell noch:

  • 7 geistige Gesetze – Die entschlüsselten Geheimnisse der Hermetik“ von Fabian Wollschläger (ein Geschenk meiner Mama 😉)
  • Grübbeln stoppen & Innere Ruhe finden“ von Johanna Herdwart (ein Geschenk an mich selbst ❤️)
  • Ganz frisch zugelegt: „Tarot für Anfänger“ (inkl. Karten) von Hajo Banzhaf. Die Inspiration habe ich mir von der Powerfrau Palina Rojinski geholt, die traditionell am Ende ihres Podcasts „Podkinski“ ihren Gästen immer Tarotkarten legt. Außerdem kenne ich das noch aus meiner Kindheit, da mir bereits meine Mama Karten gelegt hat. Und jetzt will ich es einfach selbst lernen!
  • Und da mir das Thema Selbstliebe auch sehr am Herzen liegt, möchte ich noch den Tipp einer Freundin mit einbringen: „Heirate dich selbst“ von Veit Lindau.

Gerade in Zeiten wie diesen findet man wieder mehr zu sich selbst und hinterfragt vielleicht auch einige Dinge etwas genauer – und ich glaube, das spiegelt meine Bucketlist ganz gut wider. 😇

Achja, und zu guter Letzt: Ich muss mich unbedingt um meine Finanzen kümmern! Von daher werde ich wohl demnächst auf den Buchtipp von Tascha zurückkommen… Aber kommt Zeit, kommt Rat.

Abschlussgedanken

Wir alle haben festgestellt, dass wir uns viel zu wenig Zeit nehmen zum Lesen. Geht es Dir auch so? Dabei täte es doch gerade jetzt gut, die Augen mal vom Monitor abzuwenden und sich eine kleine Digitalauszeit zu gönnen…

Bücher übereinander gestapelt.

„Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste.“

Heinrich Heine

Eine Idee: Du könntest mit Deinen Freunden/Freundinnen das gleiche Buch lesen und beim nächsten Wiedersehen beim Spaziergang oder digital, tauscht Ihr Euch darüber aus.

Vielleicht nimmst Du auch diese Liste als Inspiration, es auch so zu machen: frag doch mal Deine Liebsten, welche Bücher sie so empfehlen würden. Es kommt sicherlich ein spannender Austausch zustande und vielleicht lernst Du dabei ja auch nochmal ganz andere Seiten von den Menschen in Deinem Umfeld kennen.

Wie auch immer Du Dich entscheidest: lass es Dir gutgehen und bleib‘ gesund!

Herzliche Grüße
Dein RAUMPERLE-Team

Share this article

Letzte Beiträge

Unsere Top 10 Eventlocations für Feiern in Frankfurt

Wo kann man in Frankfurt feiern? Wer bietet gutes Essen, laute Musik oder viel Platz zum tanzen? Finde jetzt deine perfekte Location zum feiern und erleben!

Unsere Top Business-Locations in Frankfurt am Main

Du kannst dein Home-Office nicht mehr sehen und suchst inspirierende Business-Locations in Frankfurt? Dann entdecke unsere Top 10!

Unsere besten Tipps für eine gelungene Firmenfeier

Foto: Landhausgarten in Rotenburg an der Wümme Ob Firmenjubiläum, Geschäftserfolge oder als Zeichen der Wertschätzung: Es gibt viele Gründe,...

Unsere Top 5 Freizeitaktivitäten in Berlin während Corona

Du suchst Freizeitaktivitäten in Berlin, die Du auch bedenkenlos während Corona vornehmen kannst? Entdecke unsere Top 5 Freizeitaktivitäten in Berlin!

Unsere Top 5 hybriden Räume

Wir stellen Dir unsere Top 5 großzüge Locations vor, die viel Raum zulassen für eine Corona-konforme Nutzung für deinen besonderen Anlass!

Beliebte Kategorien