Mottopartys für Kindergeburtstage – Tipps und Inspiration

-

Dein Kind wünscht sich für die nächste Geburtstagsfeier eine Mottoparty? Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, einen Kindergeburtstag unter einem bestimmten Motto zu feiern. 

Aber wie genau plant man eine Mottoparty? Woran muss man denken, was gibt es zu beachten und was gibt es für verschiedene Mottos für das Kinderfest? Wir haben ein paar Ideen gesammelt und präsentieren dir Tipps rund um Spiele, Deko und Verkleidung!

Darauf solltest du achten

Lass dein Kind das Motto selbst aussuchen

Denn dein Kind weiß am Allerbesten, was ihm gefällt, wofür es sich interessiert und welche Art von Mottoparty vielleicht verborgene Träume wahr werden lässt. Vielleicht hast du ja auch schon eine Idee, wo die Vorlieben deines Kindes liegen. Am Besten besprecht ihr den Kindergeburtstag gemeinsam. Was wünscht sich dein Kind, wie stellt es sich die Mottoparty vor, was ist ganz besonders wichtig, gibt es bestimmte Essens- oder Spielewünsche, wer soll auf der Gästeliste stehen?

Nimm dir genügend Zeit für die Planung

Eine Mottoparty möchte gut durchdacht sein. Von Deko über Spiele bis hin zu Musik und Essen und Trinken – es gibt vieles zu bedenken. Damit alles rechtzeitig fertig ist und den strahlenden Kinderaugen nichts mehr im Wege steht, fange am Besten schon frühzeitig an, dir Gedanken zu machen, alle Items zu besorgen, etc.

Die passende Deko

Bei der Dekoration solltest du natürlich darauf achten, dass das Motto klar erkennbar ist und im Vordergrund steht. Es kann aber auch schnell zu viel des Guten sein. Achte also auf ein gesundes Mittelmaß – ein bisschen hier, ein bisschen da: Ziehe das Motto lieber durch mehrere Bereiche, zum Beispiel Deko, Geburtstagskuchen, ein dem Motto entsprechendes Gericht oder auch ein paar Spiele, die zum Motto passen. Das alles zusammen wird dann zu einem schönen, runden Gesamtpaket.

Bleib flexibel!

Ähnliches gilt auch für die Planung der Spiele. Ein zu vollgestopftes Programm kann für alle Beteiligten schnell anstrengend werden. Plane also immer großzügig, achte auf Pausen zwischen den Spielen und ausreichend Zeit für Mahlzeiten. Meistens läuft sowieso nicht alles nach Plan – versteife dich also nicht zu sehr auf dein vorgesehenes Programm und gib den Kindern Raum für Eigenes. Ein bisschen Zeit zum “frei spielen” sollte es auf jeden Fall geben. Schau einfach, wonach es deinem Kind und seinen Gästen ist, und bleib flexibel und offen für Planänderungen. Ganz nach dem Motto: Alles kann, nichts muss! 

Item nicht erhältlich?

Auf keinen Fall solltest du zu schnell aufgeben, falls du ein bestimmtes Item nicht direkt findest. Was es im Spielwarenladen nebenan nicht gibt, findet sich mit Sicherheit mit etwas Recherchearbeit im Internet. Falls du Unterstützung brauchst, hole ein paar Freund:innen mit ins Boot und bitte diese, sich ebenfalls nach dem gewünschten Objekt umzuschauen. Auch hier gilt natürlich: Je früher du anfängst, desto besser sind deine Chancen, alles was du brauchst rechtzeitig zu finden.

Beispiele für Mottopartys

Nachdem wir dir nun einige allgemeine Tipps rund um die Planung und Durchführung deiner Mottoparty gegeben haben, möchten wir dir ein paar konkrete Ideen präsentieren. Vielleicht ist ja auch die passende für dein Kind dabei. Alle Vorschläge verstehen sich als Inspiration und eignen sich gleichermaßen für Mädchen- oder Jungen-Geburtstage.

Für kleine Räuber: Piraten Mottoparty

Dein Kind begeistert sich für Piraten, die Suche nach verborgenen Schätzen und große, alte Segelschiffe? Dann wäre eine Piraten Mottoparty vielleicht genau das Richtige! Hier ein paar Ideen:

Dekoration

Schatzkisten, Schatzkarten, Kompass, Kuchen mit Piratenschiff-Verzierung oder Piraten-Cupcakes, Holz- oder Plastik-Säbel, Schoko-Taler, Schoko-Geldscheine

Verkleidung

So ziemlich jedes Kind hat sich zu Karneval schon einmal als Pirat:in verkleidet. Ob du selbst ein Kostüm nähen oder zusammenstellen möchtest oder ob du nach einer gekauften Alternative suchst – die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt. Ob Piratenhut, Fernrohr oder Augenklappe, ob Goldmünzen, Säbel oder Schatzbeutel.

Spielideen

  • Der absolute Klassiker – Die Schatzsuche: Hier kannst du nichts falsch machen und dir sicher sein, dass die kleinen Pirat:innen begeistert sein werden. Eine Schatzsuche kann sowohl drinnen als auch draußen stattfinden und eignet sich so für jede Jahreszeit. Den Schatz kannst du zum Beispiel mit verschiedenen Süßigkeiten, Schoko-Goldtalern und Zuckerperlenketten füllen. Vor Kurzem haben wir bereits einen Blogbeitrag zum Thema “Schatzsuche” veröffentlicht. Schau doch einmal rein für weitere Inspiration!
  • Auch Basteln ist eine wundervolle Idee: Lass die Kinder doch zum Beispiel ihre eigenen Holz-Piratenschiffe zusammenbauen oder bemalen. So hat jede:r am Ende sein/ihr eigenes kleines Piratenschiff. Oder besorge kleine Schatzkisten zum verzieren und bemalen.
  • Nachtschicht-Tauglichkeit: Dieses Spiel ist im Grunde genommen nichts anderes, als das klassische Topfschlagen. Hierfür wird unter einem umgedrehten Topf ein kleiner “Schatz” versteckt. Nun muss eines der Kinder mit verbundenen Augen und mit Hilfe eines Kochlöffels nach dem Topf suchen. Die anderen Kinder helfen, indem sie “warm” oder “kalt” rufen, je nachdem, wie nah der oder die Schatzsuchende am Ziel ist. 

Für echte Tierfans: Zoo Mottoparty

Für wahre Tierliebhaber bietet sich beispielsweise eine Mottoparty zum Thema Zoo an. Der Vorteil hier ist (zum Beispiel im Vergleich zu einer Piratenparty), dass jedes Kind eine ganz individuelle Verkleidung wählen kann. Wir zeigen dir auch hier Tipps rund um Deko, Spiele und Verkleidung.

Dekoration

Lianen aus Papier oder Krepp, Palmenblätter, Fototapete mit Dschungel-Pflanzen und -Tieren, kleine Holztierchen für den Tisch, Teller, Becher und Tischdecke mit Zoo-Muster. Schau doch einmal hier, hier oder hier für ein paar Ideen.
Falls du viel Platz hast, könntest du beispielsweise auch verschiedene Räume oder verschiedene Teilbereiche des Raumes nach unterschiedlichen Klimazonen dekorieren – zum Beispiel Wüste, Dschungel, Ozean, Gebirge, etc. Oder du machst verschiedene Länder- oder Regionsräume. So könnte man die Kinder später auch in Gruppen einteilen: Alle Afrika-Tiere zusammen, alle Dschungelbewohner in eine andere Gruppe, etc.

Verkleidung

Hier steht der Kreativität der Geburtstagsgäste nichts im Wege: Ob Tiger, Jaguar, Elefant oder Affe; ob Nilpferd, Nashorn, Löwe oder Vogel-Strauß. Im Zoo gibt es so viele Tiere zu entdecken! 

Spielideen

  • Eselschwanz, Zoo-Version: Für dieses Spiel brauchst du ein großes Bild von einem beliebigen Zootier. Außerdem mehrere Tierschwänze, zum Beispiel aus Papier, einer Kordel oder einem Schnürsenkel, und etwas Klebegummi zum Ankleben. Nachdem das Bild an der Wand befestigt wurde, werden allen Kindern die Augen verbunden. Nun bekommt jede:r einen “Tierschwanz” mit Klebestreifen in die Hand und muss versuchen, diesen an der richtigen Stelle aufzukleben. Am Ende hat gewonnen, wessen Tierschwanz am nächsten an der richtigen Stelle klebt.
  • Tiger trifft auf Pinguin: Dieses Spiel eignet sich perfekt als Kennenlernspiel. Zunächst bereitest du Zettel mit verschiedenen Tiernamen vor, zum Beispiel Tiger, Affe, Elefant, Pinguin oder Löwe. Achte darauf, dass mindestens jedes Tier zweimal vorkommt, je nach Größe der Gruppe auch mehr. Verteile die Zettel anschließend unter den Kindern. Nun werden die Zettel bei laufender Musik noch mehrmals untereinander ausgetauscht. Sobald die Musik gestoppt wird, schaut jedes Kind, welches Tier auf dem Zettel steht, welchen es gerade in der Hand hält. Nun muss jedes Kind ein weiteres Tier seiner Art finden, indem das jeweilige Tiergeräusch imitiert wird.
  • Erkennst du, welches Tier ich bin? Hierbei handelt es sich im Grunde genommen um Pantomime: Jedes Kind sucht sich ein beliebiges Zootier (Lieblingstier) aus und versucht, dieses ohne Worte (und, wenn möglich ohne Geräusche) darzustellen. Bewegungen, Größe, Verhalten – alles kann nachgeahmt werden. Solange keine Worte verwendet werden. Die anderen Kinder können nun rätseln und raten. 

Für Hexen und Magier: Zauberwald Mottoparty

Bei einer Zauberwald Mottoparty verwandelt sich euer Zuhause in einen magischen Ort. Hier sind mystische Wesen unterwegs: Hexen und Zauberer, Feen und Elfen, Fantasiewesen jeglicher Art. Dieses Thema bietet dir jede Menge Spielraum bei der Planung und den Gästen vielzählige Möglichkeiten für die Wahl des Outfits. Ein paar Ideen: 

Dekoration

Pfauenfedern, “Feenstaub” aus Glitzer, Moos für den Tisch, dunkelgrüne Vorhänge, selbstgemachte Blätter, diverse Girlanden, Wandteppiche mit Baummotiven, Zauberstäbe, Zauber- oder Schneekugeln, Zauberhüte, selbstgebastelte Laternen, Blumen, Pilze, und vieles mehr! Schau doch einmal auf Pinterest nach ein paar Bastel-Ideen. Oder schaue dich auf Etsy nach gekauften Alternativen um

Verkleidung

Ob Zauberer oder Zauberin, Fee oder Elfe, Hexe oder Hexer: Es gibt jede Menge magische Wesen, aus welchen gewählt werden kann. Nenne den Kindern doch auf der Einladung ein paar Ideen, lass ihnen aber auch die Möglichkeit, sich als eigene Fantasiewesen zu verkleiden. Zauber kennt keine Grenzen: Zauberstab und Zauberhut, Hexenbesen, Zaubergewand, Feen- oder Elfenflügel, Glitzer-Schminke – wofür entscheidet sich dein Kind? 

Spielideen

  • Das Zauberpaket: Zunächst nimmst du einen leeren Karton und füllst diesen mit Kleinigkeiten, zum Beispiel Süßigkeiten. Anschließend wickelst du das Ganze mit mehreren Schichten Geschenkpapier ein. Auf jede Schicht klebst du einen Zettel mit einer Aufgabe. Ziel ist es später, diese Aufgaben gemeinsam umzusetzen, bevor mit der nächsten Schicht fortgefahren werden darf. So lange, bis alle Geschenkpapier-Schichten entfernt wurden. Bei den Aufgaben kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen: Gemeinsam eine Zaubergeschichte erzählen (jeder erzählt zwei Sätze und gibt an den oder die Nachbar:in weiter), ein Geburtstagslied singen, und so weiter.
  • Schatzsuche im Zauberwald: Auch im magischen Wald lässt sich wunderbar nach versteckten Schätzen suchen. Hier kannst du an mehreren Orten kleine Hinweise verstecken, welche die Kinder zum Schatz führen. Die Hinweise können zum Beispiel eine Zaubergeschichte erzählen oder ein Zaubertrunk kann den Teilnehmenden zu magischen Kräften verhelfen. Oder lasse die Kinder den Schatz aus einem selbstgebauten verwunschenen Brunnen angeln. Alles ist möglich! 

Für die Weihnachtszeit: Winter-Mottoparty

Dein Kind hat in der Zeit rund um Weihnachten Geburtstag? Dann könntest du zum Beispiel eine Winter-Mottoparty gestalten. Ob gemütlich drinnen Plätzchen backen oder gemeinsam draußen einen Schneemann bauen – auch in der kalten Jahreszeit lassen sich wundervolle Ideen für den Kindergeburtstag finden!

Dekoration  

Kerzen, Tannenzweige, künstliche Schneeflocken (gekauft oder selbstgemacht), Advents-Anhänger, kleine Schneefiguren, Mini-Geschenkpäckchen: Zu kaum einem Anlass gibt es so viele Dekorationsmöglichkeiten wie zur Vorweihnachtszeit!

Verkleidung

Ob als “Frozen”-Charakter (Eiskönigin Elsa, Olaf der Schneemann oder Sven das Rentier), als Weihnachtsmann, Weihnachtself oder Weihnachtsengel. Auch für eine Winter-Mottoparty gibt es jede Menge Verkleidungsmöglichkeiten.

Gemeinsame Aktivitäten

  • Plätzchen backen oder Lebkuchenhäuser bauen. Hierfür kannst du zum Beispiel einen fertigen Lebkuchen-Bausatz kaufen und die Kinder dieses dann mit Zuckerguss, bunten Schokolinsen, Gummibären und Co. verzieren lassen.  
  • Falls Schnee liegt: Schneemann-Bauen oder Schneeballschlacht!
  • Kerzenziehen: Im Internet gibt es zahlreiche Sets für das Kerzenziehen Zuhause. Schau dir doch zum Beispiel einmal dieses oder dieses an. Kerzenziehen macht kleinen und großen Kindern Spaß und am Ende des Tages kann jedes Kind seine eigenen Kerze(n) mit nach Hause nehmen, zu Weihnachten verschenken oder auf den Advents-Tisch stellen. 
  • Waffeln backen oder Kinderpunsch kochen. Auch hier findest du im Internet viele verschiedene Rezepte. Probiere doch beispielweise mal diesen Kinderpunsch aus. 
  • DIY-Weihnachtsmarkt: Falls du viel Platz hast, könntest du auch einen kleinen Indoor-Weihnachtsmarkt mit verschiedenen “Ständen” planen. An einem gibt es gebrannte Mandeln, an dem anderen muss man mit einem “Schneeball” (Softball o.Ä.) Dosen abwerfen, um einen kleinen Gewinn zu erhalten.

Für Urzeit-Begeisterte: Dino Mottoparty

Der perfekte Kindergeburtstag für alle Dino-Fans: Eine Dinoparty lässt so manch ein Kinderherz höherschlagen! Ob Tyrannosaurus rex, Stegusaurus, Triceratops, Brontosaurus – es gibt so viele Dinosaurier zu entdecken.

Dekoration

Kleine Dino-Figuren, Holz-Skelette, Dino-Tapeten oder Wandbilder, Dino-Teller, -Becher und -Servietten, Dino-Tischdecke, Dino-Girlanden, und so weiter: Schau doch mal hier. 

Verkleidung

Ob selbstgenähtes, gekauftes oder improvisiertes Kostüm: Auch hier kannst du kreativ sein und den Gästen die Wahl lassen, ihren ganz eigenen Lieblings-Dinosaurier zum Leben zu erwecken. Für Inspirationen kannst du dich auch einmal auf Pinterest oder Etsy umschauen. 

Spiele

  • Dinos ausmalen, bemalen oder bemalen: Je nach Alter können die Kinder entweder selbst nach eigener Fantasie einen Dino malen oder eine gedruckte Vorlage aus- oder bemalen. Ein paar schöne Vorlagen findest du zum Beispiel hier.
  • Dino-Eiersuche: Nicht nur zu Ostern kann nach versteckten Eiern gesucht werden! Bei dieser Version der Eiersuche geht es darum, versteckte Dinosaurier-Nester zu finden. Als Dino-Eier kannst du zum Beispiel kleine Styropor-Eier kaufen und diese bemalen oder besprühen, zum Beispiel mit Gold- oder Silberfarben. Die Nester kannst du zum Beispiel aus Blättern oder Kreppband bauen. Zwischen die Dino-Eier legst du dann kleine Süßigkeiten, Schoko-Eier oder Ähnliches. Um es den Kindern ein bisschen zu erleichtern, könntest du außerdem ein paar Dino-Fußabdrücke als hilfreiche Wegweiser auf dem Boden verteilen.
  • Vulkanausbruch: Ein tolles Outdoor-Spiel für warme Tage: Jedes Kind bekommt einen Pappbecher, zum Beispiel mit Dino-Motiv. Dieser kann wird nun in aufgeschüttetem Sand vergraben, sodass er den Anschein eines Vulkankraters erweckt. Nun wird jeder Becher mit einem EL Backpulver sowie zwei EL Wasser befüllt. Zusätzlich bekommt jedes Kind einen Becher mit 2 EL Essig, welcher zuvor mit roter Lebensmittelfarbe eingefärbt wurde. Sobald das Geburtstagskind nun das Kommando “Vulkanausbruch” erteilt, schütten alle Kinder gleichzeitig ihren Essig (Lava) in ihren Vulkankrater.
  • Dino-Quiz: Je nach Altersgruppe der Kinder denkst du dir ein paar geeignete Fragen zum Thema Urzeit, Urwald und Dinosaurier aus. Auch hier bietet dir das Internet jede Menge Recherchematerial. Fragen könnten zum Beispiel sein: Wann starben die Dinosaurier aus? Wie viele Hörner hatte der Triceratops? Für jede Frage gibst du den Kindern 3 verschiedene Antwortmöglichkeiten. Der Gewinner bekommt eine kleine Dinosaurier-Figur, einen Dinosaurier-Cupcake, etc.
  • Gekaufte Dino-Spiele, zum Beispiel diese hier.

Bereit für den großen Tag?

Nachdem du nun einige Ideen zum Thema Mottoparty für den Kindergeburtstag sammeln konntest, steht der großen Feier nichts mehr im Wege! Am Besten legst du gleich los und machst dir einen Plan: Welche Items müssen besorgt werden, wie soll die Dekoration aussehen, wie viele Kinder kommen, was soll es zu essen geben, wie soll der Kuchen aussehen? Welche Spiele hast du dir ausgesucht und was braucht es für deren Umsetzung? Diese Fragen beantwortest du dann erst einmal für dich. Anschließend kannst du direkt damit beginnen, die ersten Dinge zu besorgen. Selbstverständlich handelt es sich bei unseren Vorschlägen um reine Inspiration, du kannst dein gewähltes Motto ganz nach eigenem Belieben gestalten oder individuell anpasse. 

Wir wünschen dir viel Spaß und Freude bei der Vorbereitung!

Liebe Grüße im Namen des RAUMPERLE-Teams

Verena

Share this article

Letzte Beiträge

Eventschiff Grosser Michel im Hamburger Hafen: Luxuriös feiern auf dem Wasser

Exklusiv feiern auf dem Wasser? Das Eventschiff "Grosser Michel" macht diesen Traum zur Realität! Die perfekte Event- und Businesslocation!

Top 10 Locations am Wasser

Am Wasser ist es doch am schönsten! Wir haben die schönsten Locations auf und am Wasser rausgesucht. Maritimes Urlaubsfeeling garantiert!

Dein persönlicher Yogaraum für zu Hause

So leicht kannst du deinen eigenen Yogaraum gestalten Kopf frei haben, Zeit für sich und einfach abschalten – Ausgleich...

New Work & Mental Health: So kann das Konzept helfen

Mental Health am Arbeitsplatz wird immer wichtiger! Kann das Konzept New Work helfen, die mentale Gesundheit von Mitarbeiter:innen nachhaltig zu verbessern? 

Mental Health: To-do’s für Unternehmen

Die Anzahl der psychischen Belastungen hat enorm zugenommen. Oftmals hat die Arbeit entscheidenden Einfluss auf die Mental Health. Was können Unternehmen tun, um diese zu verbessern?

Beliebte Kategorien