Als Raumanbieter in einer digitalen Welt – Tipps und Ideen

-

Meine Räume stehen leer – was soll ich jetzt tun?

Leider befinden wir uns noch immer in einer Pandemie. Die Corona-Regelungen treffen uns dabei alle zu großen Stücken. Besonders betroffen sind diejenigen, die ihre Türen komplett schließen, bzw. ihr tägliches Geschäft trotz ausgeklügelter Hygienekonzepte massiv einschränken müssen.

Die Vorgaben zur Kontaktbeschränkung generell führen zudem dazu, dass sowohl öffentliche als auch nichtöffentliche Veranstaltungen, privat oder beruflich, immer noch auf ein Minimum reduziert werden müssen. Auch die Raumvermietung ist damit weiterhin nicht im „normalen“ Umfang möglich. Wir können nur hoffen, dass die Maßnahmen bewirken, wozu sie angedacht sind und die Einschränkungen zeitnah wieder gelockert werden können.

Bis dahin gilt es weiterhin, Alternativen zu finden. Eine Alternative ist der Weg in die „Onlinewelt“. Hier spielt sich seit Beginn der Pandemie vermehrt das Leben ab, solange wir körperlich voneinander Abstand halten müssen. In diesem Beitrag geht es deshalb darum, welche Möglichkeiten Sie haben, als Raumanbieter in der Onlinewelt Fuß zu fassen. Vielleicht haben Sie schon Ideen oder noch Konzepte aus dem ersten Lockdown, die Sie bereits umsetzen? Vielleicht suchen Sie aber noch nach Inspirationen und Ideen – wir haben einige für Sie zusammengestellt.

Zwei Schilder, die in unterschiedliche Richtungen zeigen. Auf dem einem steht "Chance" und auf dem anderem steht "Change"

Das erwartet Sie in diesem Beitrag

  1. Das eigene Business in die Onlinewelt verlagern
  2. Anderen Raum und Technik vermieten, damit sie online aktiv werden können
  3. Die Zeit jetzt nutzen, um sich auf später vorzubereiten
  4. Ihr Inserat bei RAUMPERLE

1. Das eigene Business in die Onlinewelt verlagern!

Sicherlich haben auch Sie mitbekommen, dass sich dieses Jahr Vieles – sehr viel mehr als eh schon – online abspielt. Die Onlinewelt ermöglicht es uns, miteinander in Kontakt zu treten, ohne uns dabei körperlich nahe zu kommen. Auch jetzt beim zweiten Lockdown scheint dies auf vielen Ebenen der „Ausweg“ zu sein oder zumindest die Möglichkeit der Überbrückung. Im Folgenden schauen wir uns deshalb einige Optionen an, wie auch Sie online Fuß fassen können.

Kurse im Bereich Sport, Fitness und Kreatives

Haben Sie beispielsweise ein Fitness- oder Yogastudio, können Sie Ihre Kurse online anbieten. Zum Beispiel in Form von Videos, die Sie bei Vimeo (oder einer anderen Plattform für Videos) einstellen und dann Ihren Mitgliedern sowie weiteren Interessenten (kostenlos oder gegen Bezahlung) zur Verfügung stellen. Eine weitere Möglichkeit bieten Livestreams – so können Sie Ihre Kurse zur gewohnten Zeit geben und sich mit den Teilnehmenden einfach online treffen. Hierfür eignet sich zum Beispiel Zoom hervorragend – ein Anbieter für Video-Kommunikation. Sie erstellen sich ein Konto und können dann Meetings starten, für deren Teilnahme Sie einen Link an die Interessierten verschicken können. Ebenfalls Möglichkeiten in diese Richtung bieten außerdem unter anderem Facebook, Google Hangouts, YouTube und viele weitere.

Diese Plattformen eignen sich für Kurse aller Art. Musikunterricht zum Beispiel kann man auch online geben. Genauso Kochkurse, Cocktailkurse, Bastelkurse, Tutorials zum Umgestalten von Möbeln, Malkurse, Coachings und und und. Bieten Sie doch ruhig Ihr Programm auch weiterhin für Gruppen an – man kann sich wunderbar mit mehreren Personen online treffen, ohne dass dafür mehr als eine Person pro Raum körperlich anwesend sein muss. 😊

Workshops und Webinare

Eben genannte Plattformen eignen sich auch ganz wunderbar, um Workshops oder Webinare (Seminare online) anzubieten. Die Themen hierbei sind vielfältig. Wählen Sie am besten eins, das Ihnen am Herzen liegt und/oder worin Sie Experte/Expertin sind. Teilen Sie Ihr Wissen ruhig weiterhin! Vielleicht können Sie mit Ihren Ideen und Ihrem Wissen anderen in der jetzigen Situation helfen? Ihnen wertvolle Tipps für später geben? Oder vielleicht auch denen „Programm bieten“, die jetzt viel Zeit zu Hause verbringen und sich nach Abwechslung sehnen?

Stellen Sie sich doch mal folgende Fragen: Wie ist die Situation jetzt? Welche Bedürfnisse entstehen dadurch? Welches Wissen oder Talent habe ich, diese Bedürfnisse zu befriedigen? Wie kann ich das mit den mir zur Verfügung stehenden Mitteln realisieren? Und, ebenfalls ganz wichtig: Wen könnte ich noch mit ins Boot holen? In diesen Zeiten trifft es uns alle – wir sollten zusammenhalten und einander unterstützen!

Gastronomie – digitale Kochkurse und Kochevents

Ob Koch-Tutorial oder interaktives Kochevent – nutzen Sie die digitalen Möglichkeiten, um Ihr Wissen rund um Ernährung und Kochen weiterzugeben. Viele Menschen müssen wieder in Kurzarbeit und suchen nach Inspiration, um Ihren Alltag sinnvoll zu füllen. Das Thema Gesundheit steht dabei im Selbstbildungsbereich sicherlich derzeit weit oben. Erreichen Sie Ihre Zielgruppe online und bringen Sie sie digital zusammen. Sie können bestimmte Themenwochen anbieten und ein Angebot aus Livekursen, interaktiven Kochevents, Rezepten auf Ihrem Blog oder einem anderen Kanal und vielem mehr anbieten.

Außerdem gibt es Bestellservices wie Lieferando, bei denen Sie Ihr Restaurant anmelden können, um so Ihren Lieferservice auszubauen. Informieren Sie sich doch einmal, welche Plattformen es noch so gibt, auf denen Sie sich präsentieren können, um Ihren Kundenstamm zu erweitern. Facebook, Instagram und Co sind natürlich auch super, um Ihre Kunden über Ihre aktuellen Angebote auf dem Laufenden zu halten. Sind Sie bereits bei RAUMPERLE gelistet? Dann geben Sie uns gerne Bescheid und wir machen in Ihren Inseraten sowie auf unseren anderen Kanälen auf Ihre Angebote aufmerksam!

Als Inspiration: KochDichTürkisch

Online Kochkurse per Livestream bei KochDichTürkisch

2. Anderen Raum und Technik vermieten, damit sie online aktiv werden können

Sie haben einen Raum, möchten diesen aber selbst nicht nutzen, um online etwas anzubieten? Dann stellen Sie ihn anderen zur Verfügung! Nur weil Veranstaltungen mit Menschen vor Ort nur sehr eingeschränkt stattfinden dürfen heißt das nicht, dass Ihr Raum ungenutzt bleiben muss:

Raum vermieten, ohne selbst online Programm anzubieten

Auch wenn Sie selbst online nicht aktiv werden möchten, dann vielleicht andere. Und einige werden dankbar darüber sein, wenn Sie ihnen Ihren Raum dafür vermieten. Überlegen Sie, wer in der aktuellen Situation Räume brauchen könnte:

  • Menschen, die ihr Business online weiterführen wollen, aber keinen eigenen Raum dafür haben, wie z. B. Yogalehrer, die kein eigenes Studio betreiben.
  • Leute, die im Homeoffice arbeiten sollen, deren Zuhause dies aber aus verschiedenen Gründen nicht zulässt.
  • Unternehmen, die nur Großraumbüros haben, Ihren Mitarbeitern aber eine körperliche Trennung ermöglichen wollen, dies aber nicht durch Homeoffice gelöst werden kann (weil z. B. die Technik fehlt, die Sie haben oder der Raum, o. ä.). Wenn Sie kleine Büroräume und/oder die Technik haben, bieten Sie diese doch gezielt an?!
  • Menschen, die für Meetings zusammenkommen wollen (online oder offline)

Dies sind nur vier Ideen – Ihnen fallen sicherlich noch weitere ein.

Die Technik vermieten, um onlinegehen zu können

Sie haben Technik für Meetings, Konferenzen, Präsentation und Co, die gerade nicht genutzt wird? Vielleicht können andere Menschen diese Technik gerade dringend gebrauchen. Sei es, um Zuhause ein Homeoffice einzurichten, um das Business in die Onlinewelt zu verlagern oder um den Mitarbeiter*innen innerhalb der Firma eine räumliche Trennung zu ermöglichen. Wie wir bereits sagten, verlagert sich gerade alles in eine digitale Welt – was an Equipment haben Sie, das dafür (von anderen) gebraucht werden könnte? Können Sie dieses zusätzlich auch noch unabhängig von der Nutzung Ihrer Räume anbieten, „Technik to Go“ sozusagen? Schauen Sie doch einmal, welche Möglichkeiten Ihnen diesbezüglich zur Verfügung stehen und nutzen Sie diese.

3. Die Zeit jetzt nutzen, um sich auf später vorzubereiten

Die Vermietung Ihrer Räume ist derzeit sehr eingeschränkt, aber nicht gänzlich unmöglich, wie wir eben gesehen haben. Hinzu kommt, dass der Lockdown auch wieder ein Ende haben wird und größere Veranstaltungen wieder möglich sein werden. Deswegen ist es wichtig, dass Sie jetzt nicht in Untätigkeit verharren. Nutzen Sie auch diese schwere Zeit aktiv, um sich Sichtbarkeit zu verschaffen. Entweder durch die Nutzung oben genannter Möglichkeiten oder aber um die „reguläre Raumvermietung“ weiterhin am Leben zu erhalten. Für kleine Veranstaltungen jetzt und für größere später. Die Onlinewelt bietet Ihnen hierzu viele Möglichkeiten.

Raumgestaltung: Corona-konform einrichten

Mindestabstand und ein gut durchdachtes Hygienekonzept werden uns noch eine Weile begleiten. Sollten Sie sich bisher noch nicht mit dieser Thematik auseinandergesetzt haben, sollten Sie dies nun machen. Wir haben hierzu zwei Beiträge, die für Sie interessant sein könnten:

Checkliste Hygiene- und Sicherheitskonzept: Raum Corona-konform einrichten

Social Distancing – im Beruf und Alltag mit Abstand beisammensein

Blogmagazin

Eine andere Möglichkeit, sich und seine Expertise darzustellen, sind Blogmagazine wie dieses, in dem Sie gerade lesen. Wenn Sie gerne schreiben, können Sie auch in einem solchen Onlinemagazin Ihr Wissen teilen. Werden Sie zum Experten auf Ihrem Gebiet. Fassen Sie Ihr Knowhow zusammen und sorgen Sie mit Ihren Beiträgen für Sichtbarkeit und nachhaltigen Content. Wenn Sie jetzt die Zeit investieren, haben Sie auch dann noch etwas davon, wenn Veranstaltungen wieder stattfinden. Es gibt verschiedene Anbieter, bei denen man sich sein eigenes Blogmagazin erstellen kann. Einer dieser Anbieter ist zum Beispiel WordPress.

Schreiben Sie nicht so gerne oder wollen nicht direkt Ihr eigenes Magazin ins Leben rufen, können Sie auch unser RAUMPERLE Blogmagazin für sich nutzen! Entweder Sie schreiben selbst oder wir übernehmen das für Sie. Sprechen Sie uns an, wenn Sie Interesse haben!

Facebook, Instagram und Co

Die Sozialen Medien sind gerade wieder gefragter denn je. Viele bieten Ihr Programm oder Ihre Waren über Instagram oder Facebook an bzw. nutzen diese Kanäle, um Ihre Zielgruppe zu erreichen und neue Kunden zu gewinnen. Werden auch Sie hier aktiv, sollten Sie dies bisher noch nicht sein! Sorgen Sie mit spannenden, abwechslungsreichen und informativen Inhalten dafür, dass Sie gesehen werden – für jetzt und für später.

PayPal

Wenn Sie Dienste online anbieten kann es sinnvoll sein, sich ein PayPal-Konto eizurichten, um über Ihre Dienstleistung Einnahmen zu generieren. Es ist eine sehr unkomplizierte Möglichkeit der Bezahlung – bargeldlos, schnell und inklusive Käuferschutz. PayPal lässt sich bei vielen Anbietern mit einbinden, sodass dadurch ein einfaches und übersichtliches Bezahlungs-System entsteht. Es besteht auch die Möglichkeit, auf verschiedenen Wegen mit PayPal Spenden zu sammeln. Einige Künstler machen dies zum Beispiel über Facebook oder Instagram. Dort entertainen sie ihr Publikum mit Programm und geben den „digitalen Spendenhut“ rum. Auch zu diesem Thema ist in Bremen ein Projekt ins Leben gerufen worden, welches in diesem Fall die Bremer Clubs und Bars unterstützen soll: Clubverstärker United. Vielleicht gibt es dies auch in Ihrer Stadt oder Sie selbst stupsen ein solches Projekt an?

4. Ihr Inserat bei RAUMPERLE

Nicht zuletzt können Sie auch Ihr Inserat bei RAUMPERLE nochmal genau unter die Lupe nehmen. Vielleicht fehlte Ihnen bisher immer die Zeit, sich alles in Ruhe anzuschauen? Vielleicht wollen Sie schon lange den Text überarbeiten und die Bilder austauschen? Vielleicht brauchen Sie aber auch generell neue Bilder – dafür ist jetzt ein guter Zeitpunkt. Wenn Ihre Location derzeit nicht gebucht ist, können Sie dies nutzen, um verschiedene Szenarien durchzuspielen, zum Beispiel um verschieden Bestuhlungs-Beispiele fotografisch festzuhalten. Oder, wenn Sie selbst bei Feiern dekorieren, können Sie ja auch die verschiedenen Anlässe durchspielen und ebenfalls auf Fotos festhalten. So verdienen Sie zwar jetzt kein Geld, aber Sie investieren die Zeit in Ihre Zukunft, denn es wird ein „danach“ geben.

Sie sind gar nicht bei RAUMPERLE? Na dann aber los!

RAUMPERLE ist DAS Onlineportal für temporär mietbare Räume. Und noch mehr als das! Wir unterstützen Sie nicht nur bei der Vermietung Ihrer Räume, sondern schaffen Ihnen auch Sichtbarkeit für Ihr Kerngeschäft. Es gibt vielfältige Möglichkeiten der Zusammenarbeit, wie wir online für Sie Ihre Zielgruppe erreichen. Sprechen Sie uns einfach an und wir schauen gemeinsam, welche Möglichkeiten es für Sie gibt und wie wir gemeinsam das Optimum an Strahlkraft für Sie generieren können.

Wie erreichen Sie uns?

Derzeit erreichen Sie uns am besten per Mail an info@raumperle.de.
Auch wir haben vorübergehend geänderte Bürozeiten, werden uns aber schnellstmöglich bei Ihnen zurückmelden.

Wenn Sie sich erst einmal auf eigene Faust über uns informieren wollen, schauen Sie sich doch einmal unsere Seite für Raumanbieter an:

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören und wünschen Ihnen alles Gute und vor allem Gesundheit!

Herzliche Grüße
Ihr RAUMPERLE-Team

Share this article

Letzte Beiträge

RAUMPERLE – Wir suchen Account Manager (m/w/d)

Lust auf Neukundenakquise im besten Team der Welt? Dann Komm an Bord! Wir suchen ab sofort einen Account Manager (m/w/d) zur Verstärkung unseres Teams.

Unsere Top 10 Locations in Hannover

Du bist auf der Suche nach dem passenden Raum in oder um Hannover? Wir präsentieren dir unsere top 10 Locations in Hannover und Umgebung, die du für deinen Anlass mieten kannst.

Unsere Top 10 Räume für Freizeit und Gestaltung in Frankfurt

Bist du auf der Suche nach einem Raum in Frankfurt, in dem du ein kreatives oder sportliches Event veranstalten kannst? Dann entdecke unsere Top 10!

Unsere Top 10 Eventlocations für Feiern in Frankfurt

Wo kann man in Frankfurt feiern? Wer bietet gutes Essen, laute Musik oder viel Platz zum tanzen? Finde jetzt deine perfekte Location zum feiern und erleben!

Unsere Top Business-Locations in Frankfurt am Main

Du kannst dein Home-Office nicht mehr sehen und suchst inspirierende Business-Locations in Frankfurt? Dann entdecke unsere Top 10!

Beliebte Kategorien