Es herrscht Ausnahmezustand. Corona macht alles anders, nichts ist mehr normal. Und es geht auch uns so: unser Leben findet gefühlt für die nächste Zeit erst einmal (fast) nur online statt. Wir sind alle im Homeoffice, kommunizieren als Team nur noch digital. Und wir machen uns Gedanken: Wie geht es weiter? Wie gehen wir mit dieser Situation um? Was sind Lösungen und Alternativen, damit nicht alles zum Stillstand kommt? Umdenken? Sich neu erfinden? Pausieren?

Seit Tagen rasen unsere Gedanken. Wir haben Ideen. Andere auch. Wir möchten unsere Gedanken teilen, die der anderen auch. Wir möchten sammeln, uns austauschen und Mut geben. Deswegen fangen wir mal an, zusammenzufassen, was in uns vorgeht. Und wir freuen uns, wenn auch Sie Lust haben, mit uns weiterzudenken, wenn Sie Lust haben, mit uns und auch untereinander in den Austausch zu treten. Damit wir alle an einem Strang ziehen und uns gegenseitig unterstützen können. Gemeinsam sind wir stark!

Die Räume stehen leer – was soll ich jetzt tun?

Veranstaltungen dürfen erst einmal nicht stattfinden. Dies bedeutet, dass viele Räume nun leer stehen. Der Leerstand der Räume ist genau das, was wir mit unserem RAUMPERLE-Portal eigentlich vermeiden wollen. Deswegen denken wir um: welche Möglichkeiten gibt es, diesen Leerstand weiterhin zu vermeiden, bzw. welche Alternativen haben Sie als Raumanbieter*in, um auch diese Zeit aktiv für Sie nutzen zu können? Für jetzt und für später. Sicherlich schwirren Ihnen auch schon so einige Ideen durch den Kopf und Sie sind am überlegen, wie Sie sich bestmöglich durch die nächsten Wochen schlagen können. Natürlich spielt das Finanzielle dabei eine große Rolle.

Wir haben uns Gedanken gemacht, uns umgehört, recherchiert.
Menschen suchen nach Alternativen, vieles findet online statt.
Im Folgenden zeigen wir auf, was wir zusammengetragen haben.

Folgendes erwartet Sie in diesem Artikel:

1. Maßnahmenpaket der Bundesregierung
2. Das eigene Business in die Onlinewelt verlagern
3. Die Räume vermieten, ohne dass Veranstaltungen stattfinden
4. Die Technik vermieten
5. Die Zeit jetzt nutzen, um sich auf die Zeit danach vorzubereiten

1. Maßnahmenpaket der Bundesregierung

Die Bundesregierung bringt ein Hilfspaket auf den Weg, das unter anderem Beschäftigte, Selbständige sowie Unternehmen schützen soll. Informationen hierzu finden Sie hier: Hilfspaket sowie hier: Soforthilfe und Schutzfonds. Einen ebenfalls sehr hilfreichen Artikel hat „GastroHero“ verfasst. Wir übernehmen keine Haftung bezüglich der dort veröffentlichten Inhalte, hoffen aber, dass sie Ihnen weiterhelfen.

2. Das eigene Business in die Onlinewelt verlagern

Kooperation mit Projekten wie „Bremen-ist“

Viele Menschen werden derzeit aktiv, um das Leben in die Onlinewelt zu verlagern, sodass es dort weitergehen kann. Ein großartiges Projekt ist zum Beispiel in Bremen entstanden. Es nennt sich „Bremen-ist“ und macht Bremer Programm aus Kultur, Kunst, Sport und Bildung digital zugänglich. Sie können Ihre Räume hier „präsentieren“, indem Sie selbst diese mit Programm bespielen. Wenn Sie z. B. eine Küche haben, könnten Sie einen kleinen Kochkurs online geben?! Oder vielleicht haben Sie Technik, die Sie gerade nicht nutzen, die dem Projekt aber nützlich sein könnte? Das Bremen-ist Team freut sich über Unterstützung auf den verschiedensten Ebenen und bietet Ihnen eine wertvolle Plattform, um sich zu vernetzen und zu zeigen – eine Hand wäscht die andere. 😊

Es gibt viele Möglichkeiten, sich bei diesem Projekt mit einzubringen. Wenn Sie Interesse haben, können Sie sich direkt mit dem Bremen-ist Team in Verbindung setzen oder uns Bescheid geben und wir vermitteln den Kontakt.

Und: Sollten Sie nicht aus Bremen kommen, hören Sie sich doch mal um, ob in Ihrer Stadt ein ähnliches Projekt stattfindet. Sie können natürlich auch selbst aktiv werden und etwas Eigenes starten:

Das eigene Kerngeschäft (online) weiter betreiben

Vielleicht ist die Raumvermietung nicht Ihr Kerngeschäft? Haben Sie zum Beispiel ein Restaurant, besteht vielleicht die Möglichkeit, einen Lieferservice einzurichten? Oder Sie verkaufen Ihr Essen „to go“? Diesbezüglich müssten Sie sich in Ihrer Stadt erkundigen, welche Optionen für Sie bestehen.

Wenn Sie ein Fitness- oder Yogastudio haben, können Sie Ihre Kurse online anbieten. Zum Beispiel in Form von Videos, die Sie bei Vimeo (oder einer anderen Plattform für Videos) einstellen und dann Ihren Mitgliedern sowie weiteren Interessenten (kostenlos oder gegen Bezahlung) zur Verfügung stellen. Eine weitere Möglichkeit bieten Livestreams – so können Sie Ihre Kurse zur gewohnten Zeit geben und sich mit den Teilnehmenden einfach online treffen. Hierfür eignet sich zum Beispiel Zoom hervorragend – ein Anbieter für Video-Kommunikation. Sie erstellen sich ein Konto und können dann Meetings starten, für deren Teilnahme Sie einen Link an die Interessierten verschicken können. Ebenfalls Möglichkeiten in diese Richtung bieten außerdem unter anderem Facebook, Google Hangouts, YouTube und viele weitere.

Diese Plattformen eignen sich für Kurse aller Art. Musikunterricht zum Beispiel kann man auch online geben. Genauso Kochkurse, Cocktailkurse, Bastelkurse, Tutorials zum Umgestalten von Möbeln, Malkurse, Coachings und und und. Bieten Sie doch ruhig Ihr Programm auch weiterhin für Gruppen an – man kann sich wunderbar mit mehreren Personen online treffen, ohne dass dafür mehr als eine Person pro Raum körperlich anwesend sein muss. 😊

Workshops/Webinare

Eben genannte Plattformen eignen sich auch ganz wunderbar, um Workshops oder Webinare (Seminare online) anzubieten. Die Themen hierbei sind vielfältig. Wählen Sie am besten eins, das Ihnen am Herzen liegt und/oder worin Sie Experte/Expertin sind. Teilen Sie Ihr Wissen ruhig weiterhin! Vielleicht können Sie mit Ihren Ideen und Ihrem Wissen anderen in der jetzigen Situation helfen? Ihnen wertvolle Tipps für später geben? Oder vielleicht auch denen „Programm bieten“, die jetzt viel Zeit zu Hause verbringen und sich nach Abwechslung sehnen?
Stellen Sie sich doch mal folgende Fragen: Wie ist die Situation jetzt? Welche Bedürfnisse entstehen dadurch? Welches Wissen oder Talent habe ich, diese Bedürfnisse zu befriedigen? Wie kann ich das mit den mir zur Verfügung stehenden Mitteln realisieren? Und, ebenfalls ganz wichtig: Wen könnte ich noch mit ins Boot holen? In diesen Zeiten trifft es uns alle – wir sollten zusammenhalten und einander unterstützen!

3. Die Räume vermieten, ohne dass Veranstaltungen stattfinden

Derzeit können keine Veranstaltungen stattfinden. Dadurch stehen viele Räume leer. Das muss nicht sein. Überlegen Sie, wer jetzt Räume brauchen könnte:

  • Menschen, die Ihr Business online weiterführen wollen, aber keinen eigenen Raum dafür haben, wie z. B. Yogalehrer, die kein eigenes Studio betreiben.
  • Menschen, die im Homeoffice arbeiten sollen, deren Zuhause dies aber aus verschiedenen Gründen nicht zulässt.
  • Unternehmen, die nur Großraumbüros haben, Ihren Mitarbeitern aber eine körperliche Trennung ermöglichen wollen, dies aber nicht durch Homeoffice gelöst werden kann (weil z. B. die Technik fehlt, die Sie haben oder der Raum, o. ä.). Wenn Sie kleine Büroräume und/oder die Technik haben, bieten Sie diese doch gezielt an?!

Dies sind nur drei Ideen – vielleicht fallen Ihnen weitere Möglichkeiten ein?

4. Die Technik vermieten

Sie haben Technik für Meetings, Konferenzen, Präsentation und Co, die gerade nicht genutzt wird? Vielleicht können andere Menschen diese Technik gerade dringend gebrauchen. Sei es, um Zuhause ein Homeoffice einzurichten, um das Business in die Onlinewelt zu verlagern oder um den Mitarbeiter*innen innerhalb der Firma eine räumliche Trennung zu ermöglichen. Wie wir bereits sagten, verlagert sich gerade alles in eine digitale Welt – was an Equipment haben Sie, das dafür (von anderen) gebraucht werden könnte? Wie und wo können Sie genau diese Personen erreichen? Vielleicht über Facebook, Instagram, LinkedIn? Vielleicht fallen Ihnen auch noch weitere Sachen ein?

5. Die Zeit jetzt nutzen, um sich auf die Zeit danach vorzubereiten

Es wird „eine Zeit danach“ kommen. Bestenfalls werden schon bald Veranstaltungen wieder stattfinden dürfen und alles nach und nach wieder seinen normalen Gang gehen. Dann gibt es, zumindest auf Veranstaltungen bezogen, theoretisch jede Menge nachzuholen, sodass viele Räume gebraucht werden. Vermutlich werden auf einen Schlag sehr viele Anfragen bei Ihnen eingehen, wenn diese Krise überstanden ist. Nutzen Sie die Zeit jetzt, um sich darauf vorzubereiten. Wir haben ein paar Ideen, wie dies aussehen könnte:

Raumgestaltung

Gibt es Renovierungsarbeiten, die ausstehen, zu denen Sie sonst nie kommen? Oder möchten Sie sich umorientieren? Wenn Sie Beratung zum Thema Raumkonzeption wünschen, schauen Sie sich gerne unseren Kooperationspartner Sebastian Waack an – er ist ein Experte auf diesem Gebiet.

Blogmagazin

Eine andere Möglichkeit, sich und seine Expertise darzustellen, sind Blogmagazine – digitale Magazine, die medial (mit Texten, Fotos, Videos, usw.) mit Leben gefüllt werden. Wenn Sie gerne schreiben, können Sie auch hier Ihr Wissen teilen. Werden Sie zum Experten auf Ihrem Gebiet. Fassen Sie Ihr Knowhow zusammen und sorgen Sie mit Ihren Beiträgen für Sichtbarkeit und nachhaltigen Content. Wenn Sie jetzt die Zeit investieren, haben Sie auch dann noch etwas davon, wenn Veranstaltungen wieder stattfinden. Es gibt verschieden Anbieter, bei denen man sich sein eigenes Blogmagazin erstellen kann. Einer dieser Anbieter ist zum Beispiel WordPress. Auch wir stellen Ihnen gerne unser Blogmagazin als Plattform zur Verfügung, wenn Sie selbst keinen eigenen Blog betreiben möchten. Sprechen Sie uns an, wenn Sie Interesse haben!

Facebook, Instagram und Co

Die Sozialen Medien sind gerade gefragter denn je. Viele Künstler bieten Ihr Programm über Instagram oder Facebook an. Menschen suchen nach Entertainment online und vernetzen sich zum Beispiel in Facebook-Gruppen. Nutzen auch Sie diese Kanäle für sich! Sorgen Sie mit spannenden, abwechslungsreichen Inhalten dafür, dass Sie gesehen werden – für jetzt und für später.

PayPal

Wenn Sie Dienste online anbieten kann es sinnvoll sein, sich ein PayPal-Konto eizurichten, um über Ihre Dienstleistung Einnahmen zu generieren. Es ist eine sehr unkomplizierte Möglichkeit der Bezahlung – bargeldlos, schnell und inklusive Käuferschutz. PayPal lässt sich bei vielen Anbietern mit einbinden, sodass dadurch ein einfaches und übersichtliches Bezahlungs-System entsteht. Es besteht auch die Möglichkeit, auf verschiedenen Wegen mit PayPal Spenden zu sammeln. Einige Künstler machen dies zum Beispiel über Facebook oder Instagram, wo sie ihr Publikum mit Programm entertainen und den „digitalen Spendenhut“ rumgeben. Auch zu diesem Thema ist in Bremen ein Projekt ins Leben gerufen worden, welches in diesem Fall die Bremer Clubs und Bars unterstützen soll: Clubverstärker United. Vielleicht gibt es dies auch in Ihrer Stadt oder Sie selbst stupsen ein solches Projekt an?

Ihr Inserat bei RAUMPERLE

Nicht zuletzt können Sie auch Ihr Inserat bei RAUMPERLE nochmal genau unter die Lupe nehmen. Vielleicht fehlte Ihnen bisher immer die Zeit, sich alles in Ruhe anzuschauen? Vielleicht wollen Sie schon lange den Text überarbeiten und die Bilder austauschen? Vielleicht brauchen Sie aber auch generell neue Bilder – dafür ist jetzt ein guter Zeitpunkt. Wenn Ihre Location derzeit nicht gebucht ist, können Sie dies nutzen, um verschiedene Szenarien durchzuspielen, zum Beispiel um verschieden Bestuhlungs-Beispiele fotografisch festzuhalten. Oder, wenn Sie selbst bei Feiern dekorieren, können Sie ja auch die verschiedenen Anlässe durchspielen und ebenfalls auf Fotos festhalten. So verdienen Sie zwar jetzt kein Geld, aber Sie investieren die Zeit in Ihre Zukunft, denn es wird ein „danach“ geben.

Sicherlich gibt es noch viele weitere Möglichkeiten und Ideen.
Wenn Sie welche haben oder Projekte kennen, denen man sich anschließen kann, melden Sie sich gerne bei uns.

Wie erreichen Sie uns?
Derzeit erreichen Sie uns am besten per Mail an info@raumperle.de.
Auch wir haben vorübergehend geänderte Bürozeiten, werden uns aber schnellstmöglich bei Ihnen zurückmelden.

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören und wünschen Ihnen alles Gute und vor allem Gesundheit!

Herzliche Grüße
Ihr RAUMPERLE-Team

Ebenfalls für Sie interessant